webdesign halle
CMS und Schnittstellen API Programmierung Werbeagentur Halle Werbeagentur Berlin Werbeagentur Ecommerce CMS Webdesign Leipzig
nviimedia Slider Webdesign Halle

./ iOS 11: Inkompatible 32-Bit-Apps

14.09.2017 - 10:41

Das bald für mehrere hundert Millionen iPhones und iPads verfügbare iOS 11 unterstützt 32-Bit-Apps nicht mehr. Wird das Update eingespielt, geht der Zugriff auf die darin gespeicherten Daten verloren. Nutzer sollten prüfen, welche Apps betroffen sind.

In iOS 11 funktionieren viele ältere Apps nicht mehr. Das Mitte September erwartete Betriebssystem-Update streicht bekanntlich die 32-Bit-Unterstützung: Es läuft nicht mehr auf Geräten mit 32-Bit-Prozessor wie iPhone 5/5c und öffnet nur noch 64-Bit-Apps. Apple weist Entwickler seit langem auf diesem Umstand hin und hat mehrfach dazu gedrängt, Software auf den aktuellen Stand zu bringen. Nutzer erhalten seit längerem Warnhinweise, dass ihre Apps mit einem “künftigen iOS-Versionen” nicht mehr funktionieren – mit iOS 11 ist es nun soweit.

iOS-Einstellungen zeigen reine 32-Bit-Apps

Um Datenverlust zu vermeiden, sollte man schon vor dem Update prüfen, welche 32-Bit-Apps noch im Einsatz sind. Ist iOS 11 erst installiert, lassen sich die alten Apps mitsamt der darin gespeicherten Daten nicht mehr einfach öffnen.

iOS 11: Inkompatible 32-Bit-Apps

Mit iOS 10.3 hat Apple in den iOS-Einstellungen unter "Allgemein" im Bereich "Info" eine App-Kompatibilitätsansicht integriert: Sie lässt sich einsehen, wenn man den Abschnitt "Apps" antippt: Alle dort aufgeführte Software läuft mit iOS 11 nicht mehr – sollte der Entwickler nicht doch noch kurzfristig ein Update veröffentlichen. Erscheint die App-Kompatibilitätsansicht nicht, sind keine problematischen Apps installiert.










iOS 11: Inkompatible 32-Bit-Apps Werbeagentur Berlin iOS 11: Inkompatible 32-Bit-Apps <p class="meldung_anrisstext">
              <strong>Das bald für mehrere hundert Millionen iPhones und
 iPads verfügbare iOS 11 unterstützt 32-Bit-Apps nicht mehr. Wird das 
Update eingespielt, geht der Zugriff auf die darin gespeicherten Daten 
verloren. Nutzer sollten prüfen, welche Apps betroffen sind.</strong>
            </p>
            
            
                <section data-widget-werbung-name="pvg_a1504539: Apple iPhone 7 32GB schwarz" data-widget-werbung-content="preisvergleich" data-widget-werbung-rank="3823602: Achtung, Datenverlust: iOS 11 öffnet alte Apps nicht…" id="widget-werbung-pvg_a1504539" class="widget-werbung"><a class="widget-product cgroup" name="meldung.mac-and-i.widget.preisvergleich.pvg_a1504539" href="https://www.heise.de/preisvergleich/apple-iphone-7-32gb-schwarz-a1504539.html"><b class="widget-product__title"><span class="widget-product__price"></span>
            </b>
        </a>
    
</section>

            
            <p>In iOS 11 funktionieren viele ältere Apps nicht mehr. Das
 Mitte September erwartete Betriebssystem-Update streicht bekanntlich 
die 32-Bit-Unterstützung: Es läuft nicht mehr auf Geräten mit 32-Bit-Prozessor wie iPhone 5/5c und öffnet nur noch 64-Bit-Apps. Apple weist Entwickler seit langem auf diesem Umstand hin und hat mehrfach dazu gedrängt, Software auf den aktuellen Stand zu bringen. Nutzer erhalten seit längerem Warnhinweise, dass ihre Apps mit einem “künftigen iOS-Versionen” nicht mehr funktionieren – mit iOS 11 ist es nun soweit.</p>
<h3 class="subheading">iOS-Einstellungen zeigen reine 32-Bit-Apps </h3>
<p>Um Datenverlust zu vermeiden, sollte man schon vor dem Update prüfen,
 welche 32-Bit-Apps noch im Einsatz sind. Ist iOS 11 erst installiert, 
lassen sich die alten Apps mitsamt der darin gespeicherten Daten nicht 
mehr einfach öffnen.</p>
<p>
</p>
    
    <h2>iOS 11: Inkompatible 32-Bit-Apps</h2>
    <div lang="de" data-title="iOS 11: Inkompatible 32-Bit-Apps" data-noscript-url="/mac-and-i/bilderstrecke/bilderstrecke_3823621.html?back=3823602;back_artikelseite=1" data-inline-layout="compact" data-inline-color-schema="light" data-image-cursor="0" data-debug="0" data-data-url="/bilderstrecke/bilderstrecke_3823621.html?view=jsonp;cid=3823602;lid=5" data-content-id="3823621" class="gallery color-schema-light compact">
    
    
In den Einstellungen unter Allgemein/Info zeigt Apple die 
Zahl der Apps – tippt man den Eintrag an, erscheint die 
Inkompatibilitätsliste.<br /></div>


<p>Mit iOS 10.3 hat Apple in den iOS-Einstellungen unter &quot;Allgemein&quot; im 
Bereich &quot;Info&quot; eine App-Kompatibilitätsansicht integriert: Sie lässt 
sich einsehen, wenn man den Abschnitt &quot;Apps&quot; antippt: Alle dort 
aufgeführte Software läuft mit iOS 11 nicht mehr – sollte der Entwickler
 nicht doch noch kurzfristig ein Update veröffentlichen. Erscheint die 
App-Kompatibilitätsansicht nicht, sind keine problematischen Apps 
installiert.</p>

iOS 11: Inkompatible 32-Bit-Apps

nvii media gmbH
Kirschbergweg 14 Halle (Saale), Deutschland 06120
Phone: 0345 / 171 38 020